Neues Pre-Release mit überarbeiteter Zeitleiste

Im neusten Pre-Release wurde die Zeitleiste völlig überarbeitet. Sie zeigt nun nicht nur die Wave-Infos des Musiktitels an, sondern zeigt nun auch die dazu geschossenen Effekte und Dauer als Rechtecke an.
Im Finale-Forum findet daher nun schon eine heftige Diskussion statt, ob dies denn wirklich nun mehr Vorteile bringt oder doch eher zu unübersichtlich ist. Ich denke das die beste Lösung wohl darin bestehen könnte, wenn man das Feature an bzw. ausschalten könnte. Was denken Sie ? Worin sehen Sie die vorteile bzw Nachteile. Teilen Sie mir einfach Ihre Meinung mit, damit ich die Informationen der User an die Entwickler weitergeben kann.

Version 5 erschienen

Vor einigen Tagen ist die 5. Version von Finale | Fireworks erschienen. Die Version enthält über 100 neue bzw. verbesserte Funktionen, die mit den letzten Pre Releases nach und nach Einzug fanden. Die größten Neuerungen sind:

  • Änderungen / Verbesserungen am 3D Aufbauplan – der nun kompakter ist aber mehr Infos bietet
  • Verbessertes Rack-Management
  • Erstellung weiterer Effekte wie Ghost und Multi-Break Shells
  • Neuigkeiten von FINALE | Fireworks

    Seit meinem letzten Post im Juli ist schon wieder eine Menge Zeit vergangen. In dieser Zeit waren die Jungs bei FINALE natürlich nicht ganz untätig und haben schon wieder einige PRE Releases veröffentlicht, auf die ich hier nicht ausführlich eingegangen bin, da es sich hauptsächlich um Verbesserungen der schon bestehenden Features handelte. Hier und da ist allerdings auch die ein oder andere sinnvolle Funktion dazu gekommen, die das Arbeiten doch ggf. erleichtern kann. Um alle Möglichkeiten sinnvoll zu nutzen hat man sich aber auch überlegt, die Dokumentation zu überarbeiten und hat diese nun in ein Wiki gepackt, welches man unter www.finalefirewoks.com/wff aufrufen kann. Auch ich habe angefangen, einen Teil der Beiträge zu übersetzen, so dass es in Zukunft nun eine zentrale Stelle für die Dokumentation in verschiedenen Sprachen gibt. Wer hier helfen will, kann dies gerne tun, in der er mir bei der Übersetzung hilft oder eigene Artikel über die Arbeit mit FINALE einstellt. Auch Fragen über Finale beantworten wir gerne. Also, einfach mal reinschauen, den hier erfährt man wirklich sehr viel um die Bereiche Choreografie, Adressierung und Aufbauplanung optimal zu nutzen.

    Neues Pre Release 6120 erschienen

    Im neuen Pre Release 6120 wurde der 3D Rack Aufbauplan komplett überarbeitet, obwohl es wohl eines der “Top Features” in Finale war. Allerdings wurde der Bericht gerade bei größeren Shows doch schnell recht unhandlich da die Seitenazahl oft zu groß war. Außerdem brauchte man teilweise auch noch andere Berichte, um alle Informationen in der Hand zu haben. Daher hat man sich entschlossen, den Bericht zu überarbeiten und kompakter zu gestalten und mit mehr Infos zu versehen. Dies ist sehr gut gelungen ist wie ich meine. Doch wie immer sagen ein paar Bilder mehr als 1000 Worte, daher hier also einige Screenshots aus meinen Demo Show .

    Übersicht aller Position im neuen 3D Bericht

    Übersicht aller Position im neuen 3D Bericht

    Für jede Abschußposition gibt es dann zunächst eine Übersicht der Racks und der Module .

    Der komplette Bericht der Show kann hier downgeloaded werden.

    Rack Übersicht pro Position

    Rack Übersicht pro Position

    Außerdem wird dann der Aufbau bzw. Anschluss für jedes Modul dargestellt

    Modulanschlußplan

    Modulanschlußplan

    Die Seitenanzahl wurde so jetzt zwar nicht gerade verringert, aber man hat nun wirklich alle benötigten Infos auf einen Blick.

    Außer diesem Bericht wurden auch der Etikettendruck bearbeitet. Hier ist es nun möglich, verschiedenen Sortierkriterien einzustellen, um die Reihenfolge der Etiketten zu bestimmen.

    Die Funktion der Re-Adressierung wurde ebenfalls erweitert. Nun ist es möglich, nur die Adressen neu zu vergeben, nur die Racks (automatisch ) neu anzuordnen oder beide Aktionen zusammen auszuführen (was dem alten Verhalten entspricht.

    (Fächer) Racks mit unterschiedlichen Kalibern bestücken

    Ohne weitere Einstellungen verteilt FINALE die Effekte anhand der vorgegebenen Kalibergröße die verwendeten Effekte auf Racks. Dabei kann man mit den Einstellungen unter Show -> Rack Einstellungen festlegen… nur die Anzahl der Mörser pro Kaliber im Rack eintragen.
    Erfolgt der Abschuß der Effekte in einem Winkel, benutzt FINALE für jeden Winkel ein Rack und ‘kippt’ die Racks entsprechend der benötigten Winkel. Das bedeutet wenn 5 Effekte in Winkeln von -30, -20 ,0 , 20 und 30 Grad geschossen werden , verteilt FINALE diese Effekte auf 5 Racks. Bei unseren 5 Effekten sieht das dann in etwa so aus:

    Standard Rackverteilung Kalibergröße-Winkel


    Dies ist natürlich ein wenig ‘realitätsfremd’, denn so steigt die Anzahl der verwendeten Racks enorm. Außerdem werden ja gerade für Mines, Rölis und One-Shots vorgefertigte Fächer verwendet, auf die Effekte mit verschiedenen Kaliber Größen angebracht werden können (siehe Bild)
    Gefächertes Rack für verschiedene Kaliber. Mit freundlicher Genehmigung von Markus Klatt www.feuerwerk.net

    Gefächertes Rack für verschiedene Kaliber. Mit freundlicher Genehmigung von Markus Klatt www.feuerwerk.net


    Doch auch dies kann mit FINALE eingestellt werden. Rufen Sie zunächst die Rack-Ansicht der entsprechenden Position auf, und löschen Sie alle Racks die von dieser ‘wilden Verteilung’ betroffen sind.

    Fügen Sie dann ein neues Rack hinzu (Link Racks hinzufügen rechts oben), wählen Sie dieses Rack aus und klicken Sie auf die Schaltfläche ‘Actions’ und wählen dort den Eintrag ‘Edit Rack Properties’.

    Im nun angezeigten Dialog wählen Sie bitte im Feld Rack Typ die Einstellung ‘Gefächertes Rack (jeder Mörser mit zugewiesenem Winkel). Nun haben Sie die Möglichkeit für jeden Mörser einen genau definierten Abschußwinkel anzugeben. Außerdem können Sie die Anzahl der Mörser und das Kaliber noch festlegen bzw. verändern.

    Individuelle Winkel-Einstellungen im Rack festlegen

    Individuelle Winkel-Einstellungen im Rack festlegen

    Da wir als Kaliber der Mörser 3″ – also 75 Millimeter festgelegt haben, werden sofort 3 unserer verwendeten Effekte auf dieses neue Rack verteilt. Die anderen 2 Effekte werden zunächst nicht zugewiesen, das es sich hier um Effekte der Kalibergröße 2″ handelt. Da diese die die Abschußwinkel -20 und 20 Grad aufweisen, wäre es natürlich sinnvoll, diese Effekte auch diesem Rack zuzuweisen, sofern das Rack die Möglichkeit bietet, andere Kalibergrößen aufzunehmen.

    Um dies zu erreichen, tragen wir einfach bei den entsprechenden Effekten im Abschußplan der Position 75 mm in die Spalte Mörser ein.

    Abschuß Kaliber Angabe ändern

    Abschuß Kaliber Angabe ändern

    Sofort werden die Effekte unserem Fächer-Rack zugeordnet. Mit der Angabe des Mörser-Kalibers ist es also möglich, Effekte speziellen Racks zuzuordnen.

    Neue Möglichkeiten bei der Adressierung im Pre-Release 5970

    Im neuen Pre Release wurden zahlreiche neue Möglichkeiten eingebaut, wie FINALE die Adressen/Kanäle der Module vergibt. Mit neuen Sortiermöglichkeiten kann der ShowDesigner mehr Einfluß auf die Vergabe nehmen und die Adressierung mehr nach seinem persönlichen Geschmack beeinflussen.
    Außerdem kann man nun sperren, daß Ketten über mehrere Racks verteilt geladen werden.

    Das neue Release kann unter http://media.finalefireworks.com/installers/FINALE_Fireworks_05869.exe downgeloaded werden.

    Neues Pre-Release ermöglicht Ghost-Shells

    Im neuen Pre-Release 5869 ist es nun auch möglich Ghost Shells zu erstellen. Außerdem können nun weitere (Explosions) Patterns wie Bowtie, Bowtie Rings, Doppelte Ringe , konzentrische Ringe usw. eingestellt werden.
    Der Interpreter erkennt diese Patterns ebenfalls fast alle, so das auch der Import von anderen Shows diese Effekte nun darstellen sollte. Allerdings werden diese Effekte bei der Video Erstellung noch nicht korrekt dargestellt und können daher zur Zeit nur für die Show-Planung verwendet werden.
    Das neue Release kann unter http://media.finalefireworks.com/installers/FINALE_Fireworks_05869.exe downgeloaded werden.

    Kostenloser Effekt: Bothmer ‘Bloody Tears’

    Die 150 mm Bombe ‘Bloody Tears’ von Bothmer gefällt mir persönlich sehr gut. Daher lag es nahe, für diesen Effekt eine Simulation zu erstellen, um die Simulation dann in das eigene Inventar bzw. die eigenen Effekte aufzunehmen.
    Die Grundlage für diesen Effekt habe ich mit dem Effekt Interpreter erzeugt. Ich habe unter Effekte -> neue Simulation folgende Begriffe als Suchmuster eingegeben: silver willow to red strobe with red strobing pistil

    Anschließend habe ich für den Effekt nur noch die Standzeiten für die Projektile ein wenig angepasst und schon war der Effekt nach wenigen Minuten fertig. Sie können den Effekt Bloody Tears hier nun kostenlos downloaden. Einach das .zip File entpacken und die darin enthaltene Showdatei (.hbs) in FINALE öffnen.

    Ein Video vom Effekt gibt es hier zu sehen.

    Neue Pre-Releases erschienen

    Die Entwickler von FINALE Fireworks waren auch in den vergangenen Wochen wieder sehr eifrig.
    Während im Pre Release 5789 das Zusammenspiel zwischen der FINALE Lagerverwaltung (Hinweis: separates Produkt über das ich in nächster Zeit hier berichten werde) und FINALE Fireworks, sowie weitere Verbesserungen in der Ansicht ‘Vogelperspektive’ implementiert wurden, adressiert das Pre Release 5834 vor allem Verbesserungen für den Effekt Interpreter beim Import von Shows, der aus Effektnamen und anderen Angaben dann entsprechende Simulationen aufbaut. Auch bei der Erstellung von Effekten gibt es nun noch mehr Möglichkeiten (wie z.B. Half/Half Shells – siehe Demo Video).
    Fire One Anwender dürften sich ebenfalls besonders freuen, denn nun ist es auch möglich , FireOne .scr Show Dateien direkt in FINALE einzulesen.

    Die Version kann unter http://media.finalefireworks.com/installers/FINALE_Fireworks_05834.exe downgeloaded werden.

    Kostenloser Effekt: Weco 25 Carat

    Obwohl es ein Klasse II Artikel ist, wird er immer wieder gerne eingesetzt – die 25 Schuß Batterie 25 Carat von Weco. Hier nun als kostenloser Download verfügbar. Einach das .zip File entpacken und die darin enthaltene Showdatei (.hbs) in FINALE öffnen. Der Effekt kann dann in die eigenen Effekte übernommen werden.Weco 25 Carat