Shortcuts – Tastaturkürzel

Mit der Hilfe von sogenannten Shortcuts kann man viele Programmfunktionen direkt aufrufen, ohne mit der Maus durch die kompletten Menüstrukturen zu navigieren. Welche Funktionen das in FINALE sind , können Sie der folgenden Liste entnehmen.

TastatureingabeAktion/Kommando
Strg-O(Show) Öffnen
Strg-SSpeichern
Strg-FAbschussplan an/aus
Strg-IInventar Ansicht an/aus
Strg-EMaterialübersicht an/aus
Strg-BVogelperspektive an/aus
Strg-Z(letzte Editierfunktion) Rückgängig
Strg-YWiederherstellen/Wiederholen
Strg-XAusschneiden
Strg-CKopieren
Strg-VEinfügen
EntfLöschen
Strg-AAlles Auswählen
Strg-TAusgewählte Effekte verdoppeln
Strg-LAbschussposition hinzufügen
Strg-QRacks neu zuweisen
Strg-PAdressen und Racks neu zuweisen
Strg-GSimulation bearbeiten
LeertastePause/Wiedergabe
Pos 1Zum Anfang springen
EndeZum Ende springen
Bild runterSchneller Rücklauf
Bild hochSchneller Vorlauf
Pfeil linksZurück
Pfeil rechtsVor
Strg Pfeil linksvoriger Cue
Strg Pfeil rechtsnächster Cue

FINALE auf dem internationalen Feuerwerks – Symposium

FINALE|Fireworks wird auch dieses Jahr auf dem “International Symposium of Fireworks” vom 14. -18. in Changsha – China vertreten sein. Will und Chris freuen sich auf Ihren Besuch auf dem Finale Stand und werden gerne Ihre Fragen beantworten. Außerdem wird Will Harvey die folgenden Vorträge halten:

  • Cake Specifications Readable by Humans and Computers
  • The Language of Pyrotechnic Effect Names
  • Version 7 erschienen

    Vor ein paar Tagen wurde Version 7 offiziell freigegeben. Insgesamt weist diese Version 138 neue Funktionen bzw. Detailverbesserungen auf wie unter anderem

    • Eine wesentliche verbesserte Generierung von Effekten anhand des Effektnamens
    • Eingaben und Änderungen sind nun direkt im Abschussplan möglich
    • 15 Neue Funktion für die Script Erstellung, wie Effekt Duplizierung, Spiegelungen usw.
    • Neue Möglichkeiten, alte Shows mittels verschiedener Copy Und Paste Funktionen wieder zu verwenden. Ein Effektaustausch ist nun ebenfalls problemlos möglich.

    Bestandskunden mit bestehendem Wartungsvertrag können diese neuen Version direkt kostenlos downloaden und installieren.

    Neue Pre Release Versionen

    In den letzten Wochen sind wieder mehrere Pre – Release Versionen veröffentlicht worden. Neben der Verbesserung im Abschuss Plan (Firing / Script View) , der nun ein besseres Handling bei manuellen Eintragungen bietet. Da die öffentliche Bibliothek derzeitig nicht zur Verfügung steht , wurde der Menü-Eintrag hier entfernt. Außerdem wurden alle Änderungen und neuen (Menü) Einträge in Deutsch übersetzt, was an manchen Stellen gar nicht so einfach war. Sollte Ihnen als ein Begriff oder eine Übersetzung unterkommen, für die Sie einen passenderen Begriff haben, senden Sie mir diesen bitte zu.

    Die aktuellste Version kann unter diesem Link aufgerufen und dowgeloaded werden:

    http://media.finalefireworks.com/installers/FINALE_Fireworks_07687.exe

    Montreal Teilnehmer nutzen FINALE|Fireworks

    Beim diesjährigen internationalen Feuerwerkswettbewerb in Montreal nutzten

    • Arthur Rozzi (USA)
    • FireworX (Australien)
    • Merlin Fireworks (England)

    FINALE|Fireworks um ihre großen Shows zu komplett damit zu planen.

    Außerdem nutzte Garden Fireworks (Canada) die FINALE Software um die Layout-Pläne der Abschußgestelle zu erstellen und somit den Aufbau zu erleichtern.

    Auch beim ‘Festival of Lights’ in Vancouver setzte Team Vietnam die FINALE Software ein. Ein Bericht über diesen Wettbewerb wurde auf Servus TV ausgestrahlt und kann unter diesem Link nochmals angeschaut werden. Ab Minute 4.00 ist der Einsatz der FINALE Software bei der Planung zu erkennen.

    Neue Pre-Release Versionen erschienen

    In den vergangenen Wochen sind mehrere Pre Release Versionen erschienen – die aktuellste hat die Nummer 7615 und kann unter dem folgenden Link

    http://media.finalefireworks.com/installers/FINALE_Fireworks_07615.exe

    geladen und installiert werden. Hier einige der wichtigsten neuen Funktionen und Erweiterungen, die dabei implementiert wurden:

    – Weitere Editier- und Scripting Funktionen um mehrere Effekte sinnvoll zu arrangieren
    – Erweiterung der VDL Beschreibungssprache. Folgende neue Attributen beeinflussen
    * die Zerlegung : very_small, small, slightly_small, slightly_big, big, very_big.
    * die Brenndauer der Sterne: very_short, short, slightly_short, slightly_long, long, very_long.
    * die Leuchtkraft der Sterne: very_dim, dim, slightly_dim, slightly_bright, bright, very_bright.
    * die Anzahl der Sterne: very_sparse, sparse, slightly_sparse, slightly_dense, dense, very_dense.
    * die Funkendichte bei Fontänen: very_thin_flow, thin_flow, slightly_thin_flow, slightly_thick_flow, thick_flow, very_thick_flow

    – Ebenfalls wurden die Begriffe bengal/ground flare zur VDL Beschreibungssprache hinzugefügt und vereinfachen nun die Erstellung von Bengalbrändern.

    Besonders nützlich ist auch, dass beim Erstellen einer neuen Simulation mit Strg-G der vorher eingegeben VDL Suchtext wieder angezeigt wird und somit leichter verändert werden kann, ohne ihn nochmals eingeben zu müssen, wenn die Simulation weiter angepasst werden soll.

    FINALE|Exchange – Ein Export Tool für Graffiti

    Die Arbeiten an der Exportfunktion für das Graffiti Zündsystem sind einen Schritt weiter. Nachdem die Spezifikation bereits vor einiger Zeit übersetzt wurden ist nun auch ein Tool fertig geworden, welches in der Lage ist , das Graffiti Format zu erzeugen. Zu der kleinen zeitlichen Verzögerung kam es , da das Export Format von FINALE zuerst angepasst werden musste (siehe voriges Post zu Pre Release 7217).
    Da es oftmals schwer ist, Spezifikationen zu Zündsystemen zu erstellen, für die es keine (englische) Spezifikationen gibt erstellen ich sehr oft für das entsprechende Zündsystem ein kleines Tool, welches das entsprechende Format aus dem generellen FINALE .csv Export Format generiert. Für die Entwickler bietet das den Vorteil, das man hier eine “gemeinsame” Sprache spricht, die leichter zu verstehen ist. Für Interessenten und Kunden bietet das Tool die Möglichkeit, die Funktionalität etwas früher zu bekommen und an der Entwicklung mit zu wirken. Diese Konzept haben wir daher bereits bei der Implementation der Explo und PTX Zündanlage erfolgreich angewandt.

    Beim dem Tool handelt es sich um eine kleine .exe Datei die man einfach auf einem Windows System installieren kann. Das Tool ist in der Lage, eine FINALE Show die mit der .csv Export Funktion erstellt wurde zu importieren. Das Script wird angezeigt und kann dann ins Graffiti Format ausgegeben werden, welches wiederum von der Graffiti Software eingelesen werden kann.

    Tool Finale Exchange

    FINALE|Exchange

    Das Tool erwartet das “Neue” Exportformat von FINALE. Stellen sie daher sicher, dass Ihre FINALE Version mindestens den versionsstand 7217 aufweist.
    Außerdem ist bei der Erstellung der FINALE Show wichtig , das man als Zündsystem die Pyrotronix auswählt (Show -> Zündsystem auswählen – Pyrotronix ) und diese auf 50ms einstellt (Show -> Zündsystem auswählen -> Einstellungen. Im Feld Anzahl Kanäle tragen Sie bitte 8 ein (siehe Bild)

    Nun können Sie ein neues Feuerwerk erstellen und dieses anschließend exportieren (Datei -> Show exportieren -> Finale CSV Format -> ASCII encoding)

    Laden Sie diese exportierte Datei anschließend mit dem Tool FINALE|Exchange ein und speichern Sie sie dann im Graffiti Format ab. Diese Datei können Sie nun im Graffiti System einlesen, wobei hier wichtig ist, das Sie das ggf. verwendete Musikstück noch einmal zur Show hinzufügen.

    Beachten Sie dabei, dass die Effektdauer und der Preis der Artikel nicht exportiert werden. Daher verwende ich als Dauer den Wert 3.0 und einen Preis von 0 Euro.

    Sie können das Tool unter

    FinaleExchange

    kostenlos downloaden.