Feuerschriften mit FINALE erzeugen


Gerade bei Hochzeiten, Feuerwerken für Firmen oder wie jetzt zum Jahreswechsel werden gerne Feuerschriften verwendet. Natürlich können diese auch in Finale erzeugt werden. Ich werde das im folgenden Beispiel mal anhand des Schriftzuges 2015 zeigen.

Legen Sie bitte zunächst 4 Abschußpositionen fest (Strg-L)

Stellen Sie bitte dann mit Strg-I die Inventar / Effektansicht ein.

Im Effektsuchfenster geben Sie dann bitte den Begriff “Lance” ein.

Legen Sie dann bitte einen der Effekte auf die 4 Positionen. Ich habe den Effekt Letter C Lanceworks genommen. Das ganze sollte dann in etwa wie folgt aussehen.

Erstellung von Feuerschriften 1

 

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den ersten Effekt. Nun sollte das Eigenschaftsfenster des Effektes im oberen Bildschirm angezeigt werden.

Klicken Sie dann auf den Bereich Muster, um das Bearbeitungsfenster aufzurufen.

Erstellung von Feuerschriften: Zeichen editieren

 

Wandeln Sie das Zeichen C nun mit Hilfe des Radiergummis un der Proj-A Schaltfläche zu einer 2.

Sobald Sie den Effekt fertig gestellt haben klicken  Sie bitte auf die Schaltfläche “Übernehmen”

Wiederhohlen Sie diese Schritte nun passen Sie die letzten drei Zeichen zu einer 0 , einer 1 und einer 5 an.

Das Ergebnis sollte dann in etwas so aussehen.

 

 

 

 

 

 

CBF Pyrotechnics gewinnt mit FINALE das internationale Feuerwerk Festival in Shanghai

Christoph Byl - Gewinner des 14. und 15. internationalen Feuerwerk Festivals in Shanghai

Christoph Byl – Gewinner des 14. und 15. internationalen Feuerwerk Festivals in Shanghai

Vom 30. September bis zum 6. Oktober fand in Shanghai das 15. internationale Fireworks Festival statt. Wie im Vorjahr  gewannen auch dieses Jahr die belgischen Pyrotechniker der Firma CBF Pyrotechnics, die sich gegen eine sehr starke Konkurrenz ( Lidu, Dancing, Intently aus China ; Brezac aus Frankreich und Nanos aus Griechenland) durchsetzten. Vor einigen Tagen hatte ich die Möglichkeit mit Christophe Byl, dem Chef und dem Showdesigner von CBF ein kleines Interview zu führen.

D.E: Zunächst einmal möchte ich Ihnen recht herzlich zum Gewinn des Festivals gratulieren.

C.B: Vielen Dank

D.E: Haben Sie FINALE|Fireworks für die Planung eingesetzt ?

C.B: Ja, ich plane seit einiger Zeit mit FINALE und habe es unter anderem auch schon für 4 weitere sehr große Shows in China eingesetzt (Anmerkung der Redaktion: Auch die Gewinner Show in Shanghai 2014 wurde mit FINALE geplant)

D.E: Herr Byl, können Sie mir ein paar Fakten der Show nennen ?

C.B:  Die Show hatte eine Länge von 20 Minuten. Sie hatte 5800 Cues, die auf 33 Positionen verteilt waren.

D.E: Wie lange haben Sie an der Show programmiert ?

C.B: Mehrere 100 Stunden – allerdings nicht am Stück, da ich parallel immer noch an anderen Shows gearbeitet habe.

D.E: Mehrere 100 Stunden – das überrascht mich ein wenig. Bis jetzt hatte ich immer das Feedback, das FINALE die Planung  einfacher und schneller geht. Warum haben Sie  FINALE genutzt ?

C.B: FINALE macht es sehr einfach , eine Show nicht am Stück programmieren zu müssen. Man kann immer wieder

einen Teil programmieren und dann aufhören. Da man immer das Ergebnis sieht – ist es leicht jederzeit “einzusteigen”. Man muss nicht im “Tunnel” sein.

D.E.: Worin lag die Hauptarbeit beim Programmieren der Show ?

C.B: In der Erstellung der Effekte

D.E: Konnten Sie nicht auf bereits (eigene) Effekte zugreifen ? Schließlich arbeiten Sie ja schon länger mit FINALE und haben bereits viele Shows mit FINALE programmiert.

C.B. Nein – das ging leider nicht. Wir mussten zahlreiche PFT Zeiten anpassen und haben zahlreiche neue Spezial Effekte eingesetzt, die speziell für die Show gefertigt wurden. Auch die Videos für die Spezialeffekte wurden mit FINALE erzeugt.

D.E: D.h sie haben neue Effekte mit Finale entworfen ?

C.B: Ja entworfen und dann ein Video davon erstellt. Diese Videos  wurden dann zum Hersteller (Sunny) gesendet, der die Effekte dann entsprechend gefertigt hat.

D.E: Das ist ja eine tolle Verwendungsart von FINALE. Welche Effekte haben Sie denn gebaut ?

C.B:  Single Shots, Single Rows , einige Cakes – obwohl wir nur sehr wenige eingesetzt haben, sowie Shells.

D.E: Haben Sie auch andere Funktionen, wie z.B. die Rackpläne genutzt ?

C.B: Ja, soweit das möglich war. Es war aber nicht möglich nur Standard Racks zu verwenden.  Die Verwendung von individuellen Racks könnte in FINALE noch verbessert werden, aber das ist bestimmt nicht so einfach.

D.E. Wie unterscheidet sich eine so große Show von kleineren Shows ?

C.B: Es gibt wesentlich mehr Positionen, die teilweise recht dicht nebeneinander liegen.Hier könnte die Übersicht ggf. etwas verbessert werden. Außerdem wäre eine Funktion schön, mit der man komplette Positionen kopieren könnte.

D.E. Die letzte Funktion wurde schon bei FINALE eingereicht

C.B: GGf. ist Sie ja in der neuen 3D Version vorhanden, auf die ich  neugierig warte, da ich schon einige Anfragen für 3D Simulationen habe

D.E: Ich hoffe, dass wir die  Version auf dem Pyro-Forum zeigen können.  Dort wird es einige neue tolle Funktionen geben, die bestimmt viele neue Möglichkeiten bieten werden. Vielen Dank für Ihre Zeit und die tollen Infos.

 

Hier noch das Video der SHow, das von Markus Klatt gefilmt wurde.