FINALE Adressierungs Tool

Liebe Nutzer von Finale Fireworks,

ich veröffentliche hier heute an kleines Tool, welches einige spezielle Anforderungen der Adressvergabe in Finale etwas erleichtert bzw. sogar erst ermöglicht. Die drei bisher vorhandenen Möglichkeiten habe ich in einem Dokument beschrieben – eine kleine Demoshow ist ebenfalls mit dabei . Gerade mit den ersten beiden Möglichkeiten, könnt Ihr unkompliziert eine Menge Zündboxen sparen, wenn Ihr solche Szenarien in Euren Feuerwerken habt.

Ich werde versuchen, das Tool in Zukunft zu erweitern. Daher freue ich mich über Feedback und über weiter Anforderungen, die das Tool in Zukunft lösen soll sehr.

Obwohl das Tool mittlerweile schon bei einigen größeren Shows zum Einsatz gekommen ist, übernehme ich natürlich keinerlei Haftung. Kontrolliert und testet die Ergebnisse , wenn Ihr die Show wiederr in Finale importiert, bevor Ihr Sie auf die Zündanlagen übertragt. Da man bei Finale ja sieht, was wann geschossen hat, sollte Ihr Euch die zeit nehmen, diesen Vorteil zu nutzen.

Wenn Ihr mit dem Tool “Flamm Projektoren” programmiert, werden natürlich einige Zeilen im Abschussplan in rot (also fehlerhaft) gekennzeichnet. Das ist hier “normal”, da ja die Kanäle mehr als einmal angesteuert werden.

Das Tool , inclusive Demoshow und Kurzanleitung kann hier kostenlos downgeloaded werden: FinaleAdress Tool

Viel Erfolg und gut Schuss wünscht

Dirk Enders

FINALE|Fireworks Consultant

Effektbeschreibungen aus der Effectcloud übernehmen

In diesem Beitrag möchte ich kurz beschreiben, wie Sie bereits vorhandene Effektbeschreibungen aus der Effectcloud in eigene Effekte übernehmen können.

 

Melden Sie sich zunächst in der Effectcloud an. Bitte beachten Sie, das für die Effectcloud eine eigene Anmeldung benötigen – Ihre Anmeldung für Finale kann hier nicht genutzt werden. Sollten Sie also noch keine Anmeldung haben, können Sie sich ein Benutzerkonto  unter “Create new account” schnell und kostenlos erstellen.

Neuen Benutzer Account anlegen

 

 

Nachdem Sie sich nun angemeldet haben, können Sie sich den gewünschten Effekt einfach suchen.

 

effectcloudfilter

 

Klicken Sie nun doppelt au den gewünschten Effekt.

 

 

 

Nun werden Ihnen einige Basis – Informationen zum Effekt angezeigt. Klicken Sie nun auf Details in der linken oberen Ecke.

effectcloudfgeneral

 

 

Nun wird ihnen die Aufteilung der einzelnen Abschußreihen angezeigt . Innerhalb der Reihen können Sie die  “Füllung” der einzelnen Bombetten  erkennen. Klicken Sie dann oben links auf den Menüeintrag “Create VDL Detail Description”

effectcloudfDetails

 

 

Hier wird ihnen nun die VDL Beschreibung für die Simulation in Finale|Fireworks angezeigt. Dies Beschreibung wurde nun automatisch in die Zwischenablage Ihres Rechners kopiert.

effectcloudzwischenablage

 

Öffnen oder wechseln Sie nun zu Finale Fireworks. Wenn Sie die Effektbeschreibung für einen neuen nutzen möchten,klicken Sie im Menü bitte auf Effects -> Master Inventoty -> Create new Effect.  Nun wird der Dialog geöffnet, um einen neuen Effekt anzulegen

 

createnew effect

 

 

Klicken Sie nun bitte in das Feld Animation Search Phrase . Anschließend drücken Sie bitte die Tastenkombination Strg-V, um den Beschreibungstext aus der Zwischenablage hier einzufügen.

Füllen Sie anschließend noch die anderen Felder aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Create um den Effekt anzulegen.

 

fullneweffect

 

 

Herzlichen Glückwunsch. Sie haben einen Effekt mit eine VDL Beschreibung aus der Cloud angelegt

Effectcloud 1.0 für FINALE|Fireworks veröffentlicht

Unter effectcloud.pyrooffice.de wurde die Effectcloud 1.0 frei geschaltet. Dort ist es möglich, eine Batterie-Definition für FINALE|Fireworks zu erstellen und abzuspeichern.

Sie können allerdings nicht nur die eigenen Effekte sehen, sondern natürlich auch die Definitionen andere Nutzer sehen und in FINALE per Copy/Paste übernehmen.

Neue Version : Finale|Exchange für Graffiti

Spätesten mit Version 7 wurde das allgemeine .csv Export Format von Finale geändert. Dies wurde nun auch in Finale|Exchange berücksichtigt. Außerdem werden nun die Effektbezeichnungen im Graffiti Programm angezeigt.

Falls Sie also eine Graffiti Zündanlage mit Finale Version ab 7 nutzen wollen, müssen Sie die Version 1.0 von Finale Exchange einsetzen , um Scripte von Finale auf die Graffiti zu übertragen. Sie können FinaleExchange V. 1.0  hier direkt downloaden.  Ändern Sie nach dem Download die Dateiendung von .zip auf .exe .  Anschließend können Sie das Programm direkt starten.

FINALE|Exchange – Ein Export Tool für Graffiti

Die Arbeiten an der Exportfunktion für das Graffiti Zündsystem sind einen Schritt weiter. Nachdem die Spezifikation bereits vor einiger Zeit übersetzt wurden ist nun auch ein Tool fertig geworden, welches in der Lage ist , das Graffiti Format zu erzeugen. Zu der kleinen zeitlichen Verzögerung kam es , da das Export Format von FINALE zuerst angepasst werden musste (siehe voriges Post zu Pre Release 7217).
Da es oftmals schwer ist, Spezifikationen zu Zündsystemen zu erstellen, für die es keine (englische) Spezifikationen gibt erstellen ich sehr oft für das entsprechende Zündsystem ein kleines Tool, welches das entsprechende Format aus dem generellen FINALE .csv Export Format generiert. Für die Entwickler bietet das den Vorteil, das man hier eine “gemeinsame” Sprache spricht, die leichter zu verstehen ist. Für Interessenten und Kunden bietet das Tool die Möglichkeit, die Funktionalität etwas früher zu bekommen und an der Entwicklung mit zu wirken. Diese Konzept haben wir daher bereits bei der Implementation der Explo und PTX Zündanlage erfolgreich angewandt.

Beim dem Tool handelt es sich um eine kleine .exe Datei die man einfach auf einem Windows System installieren kann. Das Tool ist in der Lage, eine FINALE Show die mit der .csv Export Funktion erstellt wurde zu importieren. Das Script wird angezeigt und kann dann ins Graffiti Format ausgegeben werden, welches wiederum von der Graffiti Software eingelesen werden kann.

Tool Finale Exchange

FINALE|Exchange

Das Tool erwartet das “Neue” Exportformat von FINALE. Stellen sie daher sicher, dass Ihre FINALE Version mindestens den versionsstand 7217 aufweist.
Außerdem ist bei der Erstellung der FINALE Show wichtig , das man als Zündsystem die Pyrotronix auswählt (Show -> Zündsystem auswählen – Pyrotronix ) und diese auf 50ms einstellt (Show -> Zündsystem auswählen -> Einstellungen. Im Feld Anzahl Kanäle tragen Sie bitte 8 ein (siehe Bild)

Nun können Sie ein neues Feuerwerk erstellen und dieses anschließend exportieren (Datei -> Show exportieren -> Finale CSV Format -> ASCII encoding)

Laden Sie diese exportierte Datei anschließend mit dem Tool FINALE|Exchange ein und speichern Sie sie dann im Graffiti Format ab. Diese Datei können Sie nun im Graffiti System einlesen, wobei hier wichtig ist, das Sie das ggf. verwendete Musikstück noch einmal zur Show hinzufügen.

Beachten Sie dabei, dass die Effektdauer und der Preis der Artikel nicht exportiert werden. Daher verwende ich als Dauer den Wert 3.0 und einen Preis von 0 Euro.

Sie können das Tool unter

FinaleExchange

kostenlos downloaden.