Infos zu FINALE 3D

Auf der Prolight and Sound und dem Pyroforum Witten hatten unsere Kunden und Interessenten im April die Möglichkeit , sich schon mal einen einen ersten Eindruck von FINALE 3D zu verschaffen. Für alle die, die es nicht zu den Messen geschafft haben, möchte ich hier einige Informationen und Features mal aufführen.

Grafik:

  • Die ‘alte’ Business Version renderte 50.000 Partikel auf der CPU. Die neue Version schafft 200.000.000 Partikel – benötigt dazu aber eine Grafikkarte.
  • Es wird eine Funktion geben, die eine Art Foto von einer bestimmten Szene machen kann. Die Belichtungszeit kann dabei bis 3 Sekunden betragen.
  • Das erstellen des Videos wird jetzt nicht mehr auf einem externen Server ausgelagert, sondern erfolgt auf dem lokalen Rechner
  • Unterstützung mehrere Monitore

Musik:

  • Es ist nun möglich, einzelne Musikstücke hinzuzufügen, d.h. es nicht mehr notwendig alle benötigten Musikstücke vorher aneinander zu schneiden.
  • Finale bietet nun auch rudimentäre Funktionen , um Musikstücke in FINALE zu schneiden und ein bzw. auszublenden.
  • Die einzelnen Musikstücke können samt Cues und Effekten verschoben werden

Neue 3D Funktionalitäten:

  • Einbinden von 3D Modellen
  • Einbinden von Google Maps Bildern als ‘Untergrund’
  • Erstellen von Bergen und Wasserflächen (mit Spiegelung der Effekte !)
  • Festlegung von verschiedenen  Kamera – Perspektiven, die dann im Video angesteuert werden.

Neue Script Funktionen:

  • Autosave
  • Letter Shooting für Gestelle von einer Position (Matrix letter Shooting)
  • Letter Shooting über verschiedene Positionen verteilt.
  • Neue Gruppierungsfunktion für Cues, für wesentlich mehr Übersicht und einfacher Programmierung
  • Sequenzen mit sich steigerndem Intro
  • Mehrere Positionen können nun mit einer Funktion angelegt werden
  • Positionen können nun mit einer Art Lasso auf dem Bildschirm markiert werden
  • Copy/Paste Funktion kompletter Positionen (auch in andere Shows)
  • Alle Funktionen können nun per Shortcuts angesprochen werden
  • Alle verwendeten Effekte einer Show werden separat gespeichert und referenziert. Eine Änderung eines Artikels wirkt sich dann auf die komplette Show aus
  • Für jeden Effekt kann im Script ein zusätzliches (Fuse) Delay hinterlegt werden
  • Stark erweiterte VDL Beschreibungssprache mit vielen neuen Eigenschaften und begriffen

Adressierung:

  • Es ist nun möglich, mehrere Zündsysteme per Show einzusetzen.
  • Es können eigene Regeln für die Adressierung vergeben werden. Dies ermöglicht z.B. auch die Zuweisung eines Modules für mehrere Positionen.
  • Es können nun auch verschiedene Bereiche für die Adressierung gesperrt werden
  • Beim PTX Zündsystem werden nun auch Sequenzen unterstützt
  • Die Festlegung und Einstellung des Zündsystems muss nun nicht mehr vor der Programmierung einer Show getätigt werden

Racks:

  • Es können nun auch eigene Racks definiert und hinterlegt werden (auch dynamische Single Shot Racks mit variablen Abschusswinkeln !)
  • Dies Racks können automatisch in optimaler Weise der Show zugewiesen werden
  • Es ist aber auch eine Rackzuweisung von ausgewählten Racks oder eine manuelle Rackzuweisung möglich
  • Der Rackplan kann nun direkt gedruckt werden

 

Weitere geplante Funktionen für die Version 1.1:

  • Unterstützung (Simulation und Ansteuerung) der Galaxis G-Flames und der Explo Wave Flamer
  • Reduzierung der Cakelaufzeiten durch Zündung der Reservezündschnur (inklusive angepasster Cake Simulation)

Weitere Informationen zu dem Releasedatum, den verschiedenen Versionen und deren Funktionsumfang sowie den Preisen werden in einem späteren Blogeintrag bekannt gegeben.

 

Langzeitbelichtung mit dem neuen Renderer

 

 

 

FINALE auf Messen in Deutschland

Im April haben Sie 2 Möglichkeiten sich vor Ort über FINALE|Business und das neuen FINALE|3D zu informieren, denn wir werden auf folgenden Messen vertreten sein:

– vom 4.4 -6.4 auf der Prolight+Sound 2017 in Frankfurt, der international führenden Messe für Veranstaltungstechnik. Sie finden uns auf dem PTX Stand in Halle 5, Stand A 36.

oder

– auf dem Pyroforum in Witten vom 7.4 – 8.4. Dort werden wir auch an beiden Tagen einen Vortrag zum Thema Showprogrammierung halten.

Auf beiden Messen werden die Chefentwickler aus dem, Silicon Valley anwesend sein !

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

FINALE|Fireworks Schulung am 9.3.2017 in Rodgau

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung

FINALE|Fireworks
Egal, ob Sie FINALE zur Planung Ihrer Shows nutzen,  Videos für Kunden erstellen oder nur Reporting und Label Funktionen einsetzen: FINALE|Fireworks  bietet Ihnen die ganze Palette innovativer Funktionalitäten in einem universal einsetzbaren Tool. Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung und erfahren Sie mehr über den optimalen Einsatz Ihrer FINALE Produkte!
In einem praxisbezogen Kurs mit Hands-On-Übungen lernen Sie aus erster Hand, wie Sie den Einsatz von FINALE in Zukunft noch effizienter gestalten können. Folgende Themengebiete werden behandelt:

  • Showdesign mit den Step- und Winkelfunktionen
  • Adressvergabe bei Modulen und Kanälen
  • Rack bzw Mörserlayout
  • Video Erstellung
  • Artikel und Effektverwaltung
  • Erstellung eigener Effekt Simulationen
  • Im- und Exportfunktionen 

Informationen zur Buchung:Datum

  • Donnerstag, der 9. März 2017

Uhrzeit

  • 10.00 Uhr

Ort

Preis

  • 150 Euro inkl. Mittagessen. Jeder weitere Kollege einer Firma 125 Euro

Technische Voraussetzungen:

  • Die Teilnehmer sollten ein Laptop/Notebook mit einem Windows Betriebssystem mitbringen

Besonderes Angebot für Schulungsteilnehmer

Alle Schulungsteilnehmer haben die Möglichkeit

  • FINALE Business für 649$ (ca. 475 Euro) statt regulär für 749$ oder
  • ein Update von FINALE Pro auf FINALE Business für 478$ statt 550$

zu erwerben.

Anmeldung

  • Melden Sie sich jetzt hier an und besuchen Sie unser informatives Event am 9.3 in  Rodgau.

 

Ihr Name(erforderlich):

Firmenname

Adresse (erforderlich)

PLZ / Ort (erforderlich)

Land

E-Mail (erforderlich)

Telefon

Ihre Anmerkungen /Fragen

Bei Buchungen und Rückfragen freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter:
Tel.:+49 (0)6106 826463 oder  info@pyrooffice.de


Gelangen Sie schneller zu einem Ergebnis, maximieren Sie mit FINALE ihre operative Effizienz. Unsere Informationen werden Ihnen helfen, neue Möglichkeiten zu erschließen.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Enders
FINALE|Fireworks Consultant

Ein kleiner Vorgeschmack auf FINALE 3D

Finale 3D wächst zur Zeit von Woche zu Woche rasend schnell und fast täglich werden neu Features hinzugefügt. Rasend schnell ist auch übrigens die Grafik Render Engine, die zur Zeit ohne weitere Optimierungen 100.000.000 Partikel per Frame schafft ( das jetzige Finale Business schafft 50.000 Partikel) .

Bis jetzt wurden bereits 62 User Test mit sehr bekannten Showdesignern und Feuerwerkern  durchgeführt. Dabei wird das Userverhalten sehr genau analysiert und wir versuchen, die Anforderungen in der Bedienung so einfach wie möglich umzusetzen. Daher stehen zur Zeit noch einige sehr gute Ideen verschiedener User auf dem “Blatt”, die wir gerne noch umsetzen wollen.

Auch den ersten test in der realen Welt haben wir bereits erfolgreich absolviert: Das Eröffnungsfeuerwerk der PGI von Casabella Fireworks wurde mit Finale 3D programmiert.

Um einen genauen Eindruck des momentanen Entwicklungsstands zu geben, haben wir mal einige Videos erstellt, die ungefähr erahnen lassen, wie leistungsfähig Finale 3D sein wird.

 

Viel Spaß beim Ansehen

Finale 3d – Die Geschwindigkeit der Render Engine

Finale 3d – Bearbeitungsfunktionen für Musik

Finale 3d – Bearbeitungs und Navigierfunktionen

Finale 3d – Die Möglichkeiten des neuen Tabellen Editors

Finale 3d – Die Programmierung eines “Mine Runs” in 13 Sekunden

Finale 3d – Wie kann ein “Mine Run” so schnell programmiert werden – die Erklärung

FINALE Adressierungs Tool

Liebe Nutzer von Finale Fireworks,

ich veröffentliche hier heute an kleines Tool, welches einige spezielle Anforderungen der Adressvergabe in Finale etwas erleichtert bzw. sogar erst ermöglicht. Die drei bisher vorhandenen Möglichkeiten habe ich in einem Dokument beschrieben – eine kleine Demoshow ist ebenfalls mit dabei . Gerade mit den ersten beiden Möglichkeiten, könnt Ihr unkompliziert eine Menge Zündboxen sparen, wenn Ihr solche Szenarien in Euren Feuerwerken habt.

Ich werde versuchen, das Tool in Zukunft zu erweitern. Daher freue ich mich über Feedback und über weiter Anforderungen, die das Tool in Zukunft lösen soll sehr.

Obwohl das Tool mittlerweile schon bei einigen größeren Shows zum Einsatz gekommen ist, übernehme ich natürlich keinerlei Haftung. Kontrolliert und testet die Ergebnisse , wenn Ihr die Show wiederr in Finale importiert, bevor Ihr Sie auf die Zündanlagen übertragt. Da man bei Finale ja sieht, was wann geschossen hat, sollte Ihr Euch die zeit nehmen, diesen Vorteil zu nutzen.

Wenn Ihr mit dem Tool “Flamm Projektoren” programmiert, werden natürlich einige Zeilen im Abschussplan in rot (also fehlerhaft) gekennzeichnet. Das ist hier “normal”, da ja die Kanäle mehr als einmal angesteuert werden.

Das Tool , inclusive Demoshow und Kurzanleitung kann hier kostenlos downgeloaded werden: FinaleAdress Tool

Viel Erfolg und gut Schuss wünscht

Dirk Enders

FINALE|Fireworks Consultant

FINALE auf dem International Symposium on Fireworks (ISF) in Bordeaux

Das Team rund um Will Harvey wird auch dieses Jahr wieder mit eine Stand auf der ISF in Bordeaux vertreten sein.

Dort wird auch eine Vorschau vom neuen Produkt “FINALE 3D” zu bewundern sein. Aber natürlich stehen wir auch für Fragen und

Anregungen rund um FINALE Business zur Verfügung. Außerdem wird Will Harvey einen Vortrag über die Effektbeschreibungssprache VDL halten,

die im letzten Jahr stark weiter entwickelt wurde. VDL wird mehr und mehr zum Standard aller Hersteller, um Effekte einheitlich zu beschreiben

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Wer es allerdings nicht nach Bordeaux schaffen sollte, der kann dennoch einen Vorgeschmack auf die Leistungsfähigkeit der neuen 3D Render Engine bekommen.

Die folgende Link zeigen Videos einiger Effekte, die mit Finale 3D simuliert wurden. Viel Spaß beim anschauen !

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=rmSCzzPUbKk

 

 

FINALE|Fireworks Schulung am 27.10.2015 in Rodgau

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung

FINALE|Fireworks
FINALE|Fireworks hat sein Produkt zur Virtualisierung von Feuerwerken in den letzten Monaten um eine Reihe zentraler Funktionen erweitert. Egal, ob Sie FINALE zur Planung Ihrer Shows nutzen,  Videos für Kunden erstellen oder nur Reporting und Label Funktionen einsetzen: FINALE|Fireworks  bietet Ihnen die ganze Palette innovativer Funktionalitäten in einem universal einsetzbaren Tool. Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung und erfahren Sie mehr über den optimalen Einsatz Ihrer FINALE Produkte!
In einem praxisbezogen Kurs mit Hands-On-Übungen lernen Sie aus erster Hand, wie Sie den Einsatz von FINALE in Zukunft noch effizienter gestalten können. Folgende Themengebiete werden behandelt:

  • Showdesign mit den Step- und Winkelfunktionen
  • Adressvergabe bei Modulen und Kanälen
  • Rack bzw Mörserlayout
  • Video Erstellung
  • Artikel und Effektverwaltung
  • Erstellung eigener Effekt Simulationen
  • Im- und Exportfunktionen 

Informationen zur Buchung:Datum

  • Dienstag, der 27. Oktober 2015

Uhrzeit

  • 10.00 Uhr

Ort

Preis

  • 150 Euro inkl. Mittagessen. Jeder weitere Kollege einer Firma 125 Euro

Technische Voraussetzungen:

  • Die Teilnehmer sollten ein Laptop/Notebook mit einem Windows Betriebssystem mitbringen

Besonderes Angebot für Schulungsteilnehmer

Alle Schulungsteilnehmer haben die Möglichkeit

  • FINALE Business für 649$ (ca. 475 Euro) statt regulär für 749$ oder
  • ein Update von FINALE Pro auf FINALE Business für 478$ statt 550$

zu erwerben.

Anmeldung

  • Melden Sie sich jetzt hier an und besuchen Sie unser informatives Event am 27.10 in  Rodgau.

 

Ihr Name(erforderlich):

Firmenname

Adresse (erforderlich)

PLZ / Ort (erforderlich)

Land

E-Mail (erforderlich)

Telefon

Ihre Anmerkungen /Fragen

Bei Buchungen und Rückfragen freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter:
Tel.:+49 (0)17647575058 oder  info@pyrooffice.de


Gelangen Sie schneller zu einem Ergebnis, maximieren Sie mit FINALE ihre operative Effizienz. Unsere Informationen werden Ihnen helfen, neue Möglichkeiten zu erschließen.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Enders
FINALE|Fireworks Consultant

FINALE|Fireworks kündigt 3D Version für das Frühjahr 2015 an

FINALE|Fireworks hat auf der PGI in Mason City, Iowa sein neues Produkt Finale 3D angekündigt und einen Preview dort vorgestellt. Finale 3D wird die beiden Produkte Finale Pro, Finale Business und Finale Inventory ergänzen.

Das neue User Interface wurde speziell für die 3D Bearbeitung angepasst und mit einer Excel ähnliche Eingabemöglichkeit für Scripte ausgestattet. Für den europäischen  Markt werden die Versionen Pro und Elite von Bedeutung sein, die sich anhand der freigeschalteten Funktionalitäten voneinander unterscheiden werden. Beide Versionen werden aber hochauflösende Videos (4K !!) erzeugen können und die (optionale) VR-Brille Ocolus Rift unterstützen.

Die Software wird sehr wahrscheinlich als SaaS (Software as a Service) für eine Gebühr von rund 199$ pro Monat für die Elite Version zu beziehen sein . Weitere Einzelheiten und Details liegen aber zur Zeit noch nicht vor.

Da es sich um ein eigenständiges Produkt handelt, ändert sich für für die User der Finale pro und Business Version nichts – beide Versionen werden auch in Zukunft weiter entwickelt und gewartet (sofern ein Service Plan abgeschlossen wurde). Es  wird aber  ein spezielles Angebot für die User der Business Version geben, ein Upgrade auf 3D durchzuführen.

Bei der gezeigten 3D Version auf der PGI handelt es sich noch um eine   Alpha Version. Das fertige Produkt wird im Frühjahr 2015 erhältlich sein.  Sobald mir weitere Informationen zum Produkt vorliegen, werde ich diese natürlich hier veröffentlichen.

Version 8 erschienen

Nachdem es lange Zeit relativ ruhig war, was die Updates für FINALE betraf, wurde nun vorige Woche die Version 8 veröffentlicht und steht zum download bereit.

Wichtigste Neuerung ist der Möglichkeit, eine Bestandsführung per Excel an FINALE anzubinden. Das dürfte gerade für viele kleinere Betriebe eine hervorragende Alternative zu den ansonsten sehr kostenintensiven Lösungen von Fremdanbietern sein. Wie die Anbindung genau funktioniert und was sie leistet, werde ich demnächst hier in Form eines (Video) Beitrages mal vorstellen.

Außerdem ist es nun möglich, die Höhe einer Position direkt mit der Maus fest zu legen. Der Schritt die Höhe in den Einstellungen der Position einzugeben, wird somit überfällig.

 

Dennoch möchte ich kurz darauf eingehen, warum es dieses mal relativ lange gedauert hat, bis das Update erschien. Ein Grund liegt darin, das in den letzten Jahren sehr schnell sehr viele Funktionen eingebaut wurden. Um nun neue Funktionen zu implementieren (es gibt noch viele Wünsche und Anforderungen auf unserer Liste) , muss allerdings erst einmal die Software-Architektur neu aufgestellt werden. D.h. “unter der Haube” müssen zunächst einige Vorkehrungen und Änderungen gemacht werden, damit neuen Funktionen ohne Probleme implementiert werden können und das Produkt auch wartbar bleibt.  Außerdem müssen wir immer sicher stellen, das alle bereits implementierten Funktionen und Features fehlerfrei  arbeiten. Dieser Aufwand erhöht sich natürlich mit jeder neuen Funktionalität. Durch den großen Erfolg von FINALE war es außerdem notwendig, zwei neuen Mitarbeiter einzustellen – auch die Einarbeitung dieser in die komplexe Materie hat ein wenig Zeit verschlungen. Aber es ist ein sicheres Indiz dafür, das wie auch in der Zukunft viele neuen und tolle Funktionen erwarten dürfen.